EIN TAG VOLLER GELASSENHEIT IST BALSAM FÜR DAS SEIN

Ein Tag ohne Verpflichtungen, ohne Zeitdruck, ohne Erwartungen. Sich komplett auf sich und die eigene Gelassenheit einlassen.

 

Weite tut sich auf.

Leichtigkeit taucht auf.

Innere Freiheit zeigt sich.

Das Wesentliche im Leben wird erkennbar.

 

Das Funktionieren in der Alltags-Routine wird unterbrochen. Das eigene Sein hinterfragt.

Antworten auf Fragen, die das Leben an dich stellt, werden gefunden.

Ein vollkommenes Eintauchen in die eigene Tiefe, in die eigene Weisheit. Du nimmst Beziehung mit dir auf.

 

Gelassenheit ist in der heutigen Zeit ein notwendiger Wert und eine notwendige Gefühlskraft, die es gilt vermehrt zu leben.

Die Komplexität der Welt, der eigene dichte Alltag, die Verpflichtungen und eigenen Erwartungen überdecken diesen Wert.

 

Je mehr du in das Gefühl der Gelassenheit eintauchst, desto mehr kannst du Dinge weglassen, die deinen Alltag beschweren.

 

Gelassenheit gibt dir Orientierung.

Deine Ausrichtung nach deinen Werten ist Grundvoraussetzung für ein sinnerfülltes und zufriedenes Leben. Es gibt Halt und Kraft.

Es lehrt dich unwichtige Dinge sein lassen zu können und die wertvollen Dinge zu verfolgen.

Gelassenheit ist nicht Gleichgültigkeit. Gelassenheit ist Verantwortung für das eigene Leben übernehmen, um die vielen Dinge, die an dich herangetragen werden, besser voneinander unterscheiden zu können, ob wichtig oder unwichtig.

Gelassenheit heißt VERTRAUEN können in das eigene Leben, sich nicht im getrieben sein zu verlieren.

 

Du kannst dir Gelassenheit so vorstellen:

Du segelst auf einem Meer.

Manchmal ist das Meer stürmisch und manchmal ist es ganz ruhig.

Du weißt wann du dich treiben lassen kannst mit der Sonne im Gesicht und wann du Anstrengung benötigst, um den Wind gezielt zu nutzen.

 

Falls du Gelassenheit als Sehnsucht verspürst, dann kannst du den Wind in deinen Segeln nutzen und einen Tag Gelassenheit ansteuern.

HIER findest du alle Infos dazu.

 

Mit gelassenen Grüßen,

Esther

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0